OIL live in Concert! Das erste Video ist online


Gert Endres (OIL) live im Lahrer Schlachthof auf der Bühne

Nein, „OIL“ ist nicht Scaramouche. Eigentlich hat die Hard-Rock-Band rein stilistisch auch nicht viel mit „Scaramouche“ zu tun. Die drei Rocker von „OIL“ machen Musik im Stile der 70er Ikonen: Ein bisschen Scorpions, ein bisschen „Guns 'n' Roses“, ein bisschen AC/DC – große Namen, das ist schon klar, aber scheuen braucht sich die Ortenauer Kombo diese Vergleiche nicht. „OIL“ lässt den Zuhörer staunend zurück ob der Virtuosität der Band – und dabei rummst und kracht es, wie es sich eben für diese Musikrichtung gehört.


Wie gesagt, mit „Scaramouche“, die ja für melodiösen Rock-Pop, austarierten Chorgesang und Queen-esque Rhythmus-Wechsel bekannt waren, hat der Hard-Rock/Metall von „OIL“ nur wenig Ähnlichkeit. Und trotzdem besteht die Band zu zwei Drittel aus „Scaramouche“. Gert Endres, seines Zeichens Gitarrist von „Scaramouche“, zupft und schlägt heute die Saiten für „OIL“ und tritt auch als Leadsänger auf und Marc Vetter, damals Schlagzeuger der Lahrer Kultrockband, sitzt heute bei den Hardrockern von „OIL“ an den Drums. Komplettiert wird das Trio von Rainer Jauch am Bass.



Erste Aufnahmen für den Scaramouche-Film


Klar also, dass „OIL“ auch in unserer Doku „Heart And Soul“ eine Rolle spielen wird. So kam es, dass wir am 19. Januar unseren ersten Drehtag im Lahrer Schlachthof feiern durften.

Unser Fazit:​

Musik: Wahnsinn, Atmosphäre: Top, Spaßfaktor: Riesig...


In unserem Blog erzählten wir ja bereits voller Enthusiasmus davon – und versprachen ein erstes Highlight-Video zu erstellen. Immerhin dauert es bis zur Filmpremiere ja noch über ein Jahr und so lange möchten wir euch das Erlebte nicht vorenthalten.

Jetzt, eine knappe Woche nach dem Konzert, steht das Live-Video – produziert gemeinsam mit den Kollegen von „vidream Bewegtbildproduktion“. Im endgültigen Kinofilm wird der Schnitt natürlich ein anderer sein und auch beim Colorgrading wird dann alles wieder auf null gedreht, aber dennoch: Ein kleiner Appetithappen mal vorneweg kann ja nicht schaden. Guckt euch an, was Gert Endres, Rainer Jauch und Marc Vetter am 19. Januar 2019 in Lahr veranstalteten.

Das Video ist ein Multicam-Schnitt des Titelsongs der Band. Der heißt passenderweise „Oil“ und hat mächtig viel Wumms. “Fühlt ihr das Höllenfeuer?”, fragte Gert das Publikum im Lahrer Schlachthof. Wir haben es gespürt. So viel können wir verraten...


Film ab für Hard-Rock „live in concert“. Film ab für „OIL“ mit „Oil“.