Sponsoren in Sicht - Wie unsere Finanzierungsphase läuft


Sponsorenmappe "Heart And Soul"

Hui, da haben wir aber wirklich lange nichts mehr von uns hören lassen. Das liegt einfach daran, dass wir gerade an einem Teilaspekt der Filmemacherei arbeiten, über den niemand gerne spricht. Nämlich an der Finanzierung. Und über Geld reden (oder schreiben), das ist immer irgendwie komisch. Da wir aber versprochen haben, euch bei jedem Aspekt von “Heart and Soul” auf dem Laufenden zu halten, wird’s jetzt Zeit, dass wir ein bisschen was erzählen.


Kreativ waren wir nämliche schon, in den letzten Wochen. Auch wenn unsere Arbeit gefühlt eher weniger mit Filmemachen an sich zutun hatte: Finanzierungsplan aufstellen, Sponsorenpyramide basteln, Kaltakquise starten – auch wenn wir nicht im Begriff stehen, den nächsten Marvel-Blockbuster zu drehen; auch ein Film über die Lahrer Rockband “Scaramouche” kostet ganz schön Geld. Denn für unseren Scaramouche-Film „Heart and Soul“ rechnen wir mit mehr als 14 Tagen Drehzeit im großen Filmteam und etlichen Drehtagen mehr im “kleinen Team”.

Das Deckblatt unserer Sponsorenmappe

Dazu kommen nochmal gute vier Wochen Schnitt und weitere fünf Wochen Farbkorrektur, Colorgrading und Grafiken. Und für jeden Drehtag müssen minimum zwei bis drei Kameramänner, ein Lichttechniker, ein Tontechniker, Make-Up und – so blöd es klingt – etwas zu Essen bezahlt werden. Dann noch Musikrechte und Versicherungen, und nicht zuletzt sollte das Videomaterial, welches in den letzten Monaten von dutzenden Fans eingesendet wurde, professionell digitalisiert werden. Wir wollen ja, dass sich der Aufwand, den die Region betrieben hat, auch lohnt.


Und tatsächlich hat die Sponsorensuche mehr als nur eine gute Seite: Neben den filmbegeisteren Menschen die man trifft, vertieft man sich auch selbst immer weiter in das Projekt und lernt außerdem immer mehr der "Originalfans" von Scaramouche kennen. Je mehr wir uns mit diesen "fremden" Menschen über die Zeit und die Musik unterhalten, desto überzeugter werden wir von unserer Vision des Filmes.


Deshalb ist unser Produzent David Tabellion jetzt am Zug. Während das Kreativteam um Pirmin Styrnol und Maik Styrnol schon wieder im Schnitt sitzt und sich mit guter Musik vergnügen darf, sucht David nach Unterstützern und Partnern. Das macht er sogar ziemlich erfolgreich.

„Ihr rennt da offene Türen ein“, sagte uns erst kürzlich ein Mitarbeiter des Lahrer Rathauses. Ganz so einfach ist es zwar nicht, aber die Tendenz geht zur Zusammenarbeit - mit vielen Firmen und Unternehmen in der und um die Region.

Wer die ersten Sponsoren sind, das verkünden wir natürlich demnächst hier im Blog. Da freuen wir uns schon sehr drauf, denn irgendwie fühlt es sich bei diesem Projekt einfach so an, als würde man “miteinander” arbeiten: Filmteam, Musiker, Fans, Sponsoren, Unterstützer - alles eine Mannschaft. Und das ist schön.

Und so viel Werbung muss jetzt natürlich schon sein: Falls sich noch jemand berufen fühlt, dann schreibt gerne unseren Producer David Tabellion an unter david@scaramouche-film.de


Scaramouche-Film plant Crowdfunding


Übrigens: Auch für private Unterstützer bauen wir gerade eine Plattform auf. In wenigen Woche gehen wir mit einer Crowdfunding-Kampagne an den Start - so kann jeder, der möchte, auch ein offizieller Teil des Projektes “Heart and Soul” werden. Und da gibt’s dann natürlich auch jede Menge Geschenke für die Unterstützung. Ihr dürft gespannt sein, wir haben uns schon einiges Schönes ausgedacht. Unter anderem haben wir eine vergilbte Kiste mit Original-Merchandising gefunden.

Wir geben’s zwar nicht gerne her, aber für richtig treue Fans…...